Sie sind hier: Jugendfeuerwehr / Aktuelles / 2017
Dienstag, 26. September 2017

KBM-Pokal in Blomberg

 

Am vergangenen Wochenende nahm die Jugendfeuerwehr Oerlinghausen mit drei Gruppen (Oerlinghausen, Helpup und Oerlinghausen/Helpup) am Kreisbrandmeisterpokal in Blomberg teil. Insgesamt beteiligten sich 28 Gruppen aus dem gesamten Kreisgebiet.

Zu den fünf Spielstationen gehörten in diesem Jahr ein Wassertransport, ein Memory, ein Quiz, malen mit verbundenen Augen, sowie das Zusammenketten von Büroklammern. Eine Menge Teamarbeit wurde von den vierundzwanzig teilnehmenden Jugendlichen aus Oerlinghausen gefordert.

Die Jugendgruppe Helpup belegte den Platz 27. Gruppe Oerlinghausen schaffte es auf Platz 23 und die gemeinsame Gruppe Oerlinghausen/Helpup belegt den 11. Platz. Die Jugendfeuerwehr Schlangen (Gruppe 3) schaffte es auf den ersten Platz und wird somit Ausrichter des nächsten KBM-Pokals sein. Schieder-Schwalenberg (Gruppe Lothe) und die Jugendfeuerwehr Lemgo (Gruppe 1) ergatterten Platz zwei und drei.

Verweis: Lippisches Landeszeitung, 18.09.2017

 

 

 

Jugendfeuerwehr-Kreiszeltlager 2017 in Augustdorf

Am letzten Wochenende im August stand das jährliche Kreiszeltlager der lippischen Jugendfeuerwehren an. Bei bestem Campingwetter führte es die Jugendlichen dieses Jahr nach Augustdorf. Bereits am Mittwoch zuvor wurde die nachbarliche Jugendfeuerwehr Augustdorf bei dem Aufbau der Zelte, auf dem ehemaligen Freibadgelände, unterstützt.

Die Jugendfeuerwehr Oerlinghausen nahm insgesamt mit 35 Kindern und Jugendlichen teil. Hierzu wurden aus den beiden Standorten Oerlinghausen und Helpup jeweils zwei Gruppen angemeldet.

Traditionsgemäß fand Freitag nach dem Abendessen die Eröffnung des Zeltlagers statt und anschließend ging es los zur Nachtwanderung. Während der Nachwanderung musste dieses Jahr ein kleines Floß gebastelt werden und zu einem frei wählbaren Lied ein neuer „Feuerwehr-Text“ gedichtet werden. Das Floß sollte in einem Bach möglichst schnell eine bestimmte Strecke zurücklegen.

Am Samstag fanden die Gemeinderally, mit allerhand feuerwehrtechnischen Fragen, und ein Menschenkicker-Turnier statt. Während der Gemeinderally musste unter anderem ein Verteiler mit Hilfe von drei C-Schläuchen im Kreis gedreht werden und auf einer Holzplatte abgesetzt werden. Nach dem Abendessen wurden die beiden Halbfinal-Spiele und das Endspiel vom Menschenkicker-Turnier ausgetragen. Die „Gruppe Helpup 1“ hatte es bis ins Halbfinale geschafft, musste sich jedoch leider mit einem „Golden Goal“ gegen die Mannschaft aus Bad Salzuflen geschlagen geben.

Sonntag, im Anschluss an das Frühstück, wurden die Feldbetten und persönlichen Gegenstände in die Fahrzeuge verstaut. Während die Jugendlichen bei den „Spielen ohne Grenzen“ waren, konnten angereiste aktive Löschzug-Mitglieder die Zelte abbauen. Die „Spiele ohne Grenzen“ haben sich die Ausrichter eine Menge knifflige Spiele überlegt. So musste bei einem Spiel vier Eimer übereinander gestapelt werden und durch geschicktes Wegziehen der Zwischenböden sollten die Eimer ineinander fallen.

Krönender Abschluss war die Siegerehrung am frühen Sonntagnachmittag. Bei der Nachwanderung konnte sich die „Gruppe Oerlinghausen 2“ gegen die übrigen 58 Gruppen durchsetzen und belegt den ersten Platz. In der Gesamtwertung belegte die „Gruppe Oerlinghausen 2“ den sehr guten dritten Platz. Anschließend fuhren alle glücklich und erschöpft in die Standorte zurück.

Jugendliche der Gruppe Helpup bei der Eröffnung des diesjährigen Zeltlagers.
Start der Nachtwanderung
Spiel & Spaß bei der Nachtwanderung
Teil der Gemeinderallye
Feuerwehr-Technik im Spiel (Gruppe Helpup im Bild)
Jugendliche der Gruppe Oerlinghausen
Geschick und Schnelligkeit war gefragt
Jugendliche der Gruppe Helpup am Menschenkicker.
Jugendliche der Gruppe Oerlinghausen am Menschenkicker.
Knifflige Spiele dachten sich die Organisatorinnen und Organisatoren aus Augustdorf aus.
Bei Sonnenschein konnte es auch mal nass werden.
Verschiedene Stationen ...
... wurden von den Jugendlichen gemeistert.
Die Geschwindigkeit war ein wichtiges Kriterium.
Pause und Erholung
Jugendliche der Gruppe Helpup, nebst Betreuer-Team
Abbau der Zeltstadt
Ein anstrengendes, aber mit viel Spaß verbundenes, Wochenende ging zu Ende.

 

 

 

Pfandbon-Spende mit stolzer Summe

Ein Scheck mit stolzer Summe. Die Jugendwarte mit Jugendlichen der Gruppe Helpup und Herrn Wallbaum (Nahkauf Helpup), sowie Herr Brinkmann (Edeka Helpup).

Im Juni feierte die Jugendfeuerwehr in Helpup ihr 25-jähriges Jubiläum. Das Jubiläumsjahr war auch der Anlass für eine Pfandbon-Spendensammlung in den Helpuper Supermärkten Edeka und Nahkauf. Die Jugendgruppe bedankt sich herzlichst bei allen Spenderinnen und Spendern. Besonderer Dank geht an Frau Brinkmann, Marktleiterin vom Edeka Helpup, und Herrn Wallbaum vom Nahkauf Helpup, die erst diese Aktion ermöglicht haben. In den rund dreizehn Wochen andauernden Aktions-Zeitraum, kam in beiden Märkten ein stolzer Betrag von insgesamt 487,03 € (218,16 € Edeka / 268,87 € Nahkauf) zusammen. Die gespendeten Pfandbons unterstützten den ereignisreichen „Tag der offenen Tür“ im Juni, und damit die Jugendarbeit im Jubiläumsjahr.

 

 

 

Tagesausflug der Jugendgruppe Oerlinghausen

Die Jugendfeuerwehr Gruppe Oerlinghausen im Spielertunnel vom DSC Arminia Bielefeld.
Vor der SchücoArena
Einmal ganz nah dran
Einmal ganz nah dran
Einblicke, die nicht jeder Fan hat
Pressekonferenz mit der Jugendfeuerwehr
Jugendliche in den Reihen der Pressevertreter/innen
Blick von oben
Blick von oben
"...schöner als von der Sparrenburg."
Anschließende sportliche Aktivität
Die Bowlingbahnen im Griff der Jugendfeuerwehr

Einen abwechslungsreichen Tagesausflug erlebten die Jugendlichen der Gruppe Oerlinghausen am 8. Juli 2017. Insgesamt 24 Jugendliche (darunter 3 Mädchen) und fünf Betreuer nahmen an dem Tagesausflug, der alle zwei Jahre veranstaltet wird, teil. Die gemeinsame Zeit, abseits von feuerwehrtechnischen Dingen, fördert insbesondere die Gemeinschaft und bringt eine Menge Spaß mit sich. Gleichzeitig beinhaltet der Tag meist sportliche Aktivitäten oder interessantes Wissen, dass durch Führungen oder Besichtigungen, erworben wird.

Der Tag begann mit einem ausgiebigen Frühstück im Gerätehaus Oerlinghausen. Um 10 Uhr startete die Gruppe mit einem Bus eines lokalen Fahrdienstes in Richtung Bielefeld. An der „SchücoArena“ angekommen folgte eine rund zweistündige Stadionführung. Dieser informative Rundgang führte unter anderem in die VIP-Lounge, in den Pressebereich, sowie in das Stadiongefängnis und sogar zu der Spielerbank. Im Dachbereich der Haupttribüne konnte die Gruppe „den schönsten Blick über Bielefeld, besser als der von der Sparrenburg“, so der Guide, genießen. Die Spielerkabinen überraschten die Jugendlichen, denn die Kabine der Arminia aus Bielefeld, war doch um einiges luxuriöser, als die der Gäste. Im Anschluss konnte noch das Museum „MAFA“ („Museum, Archiv, Forum Arminia“) angeschaut werden.

Nach der überaus interessanten Führung mit vielen Eindrücken, ging es für die Gruppe zur Bowlingbahn. Auf insgesamt fünf Bahnen konnten sich die Jugendlichen in den gemischten Teams untereinander besser kennenlernen. Als Stärkung gab es Pizza und nach der sportlichen Aktivität noch eine Runde Eis bei bestem Wetter. Um 16 Uhr wurde die Rückfahrt angetreten.

Diesen bunten Tag ermöglichten Spenden und Erlöse, die durch die jährliche Weihnachtsbaum-Sammlung, sowie durch das Osterfeuer in Oerlinghausen anfallen. Ein toller Tag der den Jugendlichen sicherlich lange in Erinnerung bleibt.

 

 

 

Erfolgreich bei der Leistungsspange

Gemeinsam die Leistungsspange zu erlangen. Darum ging es am Samstag, den 1. Juli in Bielefeld. Die Jugendfeuerwehr Oerlinghausen hat mit Jugendlichen aus den beiden Gruppen, Oerlinghausen sowie Helpup teilgenommen. Insgesamt stellten sich elf Jugendliche, darunter sechs aus Oerlinghausen und fünf der Jugendgruppe Helpup, den Disziplinen der Leistungsspange. Für sechs Jugendliche wurde es ernst, denn es ging um ihren Erhalt der Leistungsspange – das höchste Leistungsabzeichen in der Jugendfeuerwehr. Die fünf Aufgaben wurden mit Erfolg bestanden. Zu den Disziplinen gehörten ein Staffellauf, ein Löschangriff, Kugelstoßen, eine Schnelligkeitsübung, sowie das Beantworten eines Fragenkataloges.

Verweis: Neue Westfälische, 03.07.2017

 

Verlegung der Saugleitung
B-Schläuche auf Zeit
Kugelstoßen
Kugelstoßen
Staffellauf
Die Gruppe "im Einsatz"
Die Gruppe "im Einsatz"
Die Gruppe "im Einsatz"
Die teilnehmenden Jugendlichen
Verleihung der Leistungsspange

 

 

 

25 Jahre Jugendfeuerwehr in Helpup

Ein buntes Programm erwartet die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher.

 

Das Jahr 2017 ist für die Jugendgruppe Helpup, der Jugendfeuerwehr Oerlinghausen, etwas Besonderes. Denn vor fünfundzwanzig Jahren -am 12.06.1992- wurde die Jugendgruppe Helpup gegründet.

Dieses wird am Fronleichnam-Donnerstag, den 15. Juni, rund um das Feuerwehrgerätehaus des Löschzug Helpup mit einem "Tag der offenen Tür" gefeiert. Beginn ist um 10 Uhr mit einem "Open-Air-Gottesdienst". Anschließend wird um 11 Uhr das Jubiläum feierlich eröffnet. Ein buntes Programm, nebst Schauübung der Jugendfeuerwehr und Fahrzeugschau, sorgen für einen ereignisreichen Tag im Helpuper Ortskern. Für das leibliche Wohl werden die Mitglieder des Löschzugs Helpup sorgen.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Oerlinghausen, die Jugendwarte und Jugendlichen der Jugendgruppe Helpup, die Mitglieder des Löschzugs Helpup, sowie der Förderverein Löschzug Helpup der Freiwilligen Feuerwehr Oerlinghausen, laden Sie zu diesem Event herzlich ein.

Donnerstag (Fronleichnam) | 15.06.2017 | 10-17 Uhr
-25 Jahre Jugendgruppe Helpup | Tag der offenen Tür-

 

 

 

Jagdgenossenschaft spendet für neue Feldbetten

Friedrich Wilhelm Schulze und Rolf Thys von der Jagdgenossenschaft übergeben den stellvertretenden Jugendwart Michael Korte die Spende.
Die Jugendgruppe Helpup wird von der Spende neue Feldbetten anschaffen.

Die Jugendgruppe Helpup freut sich auf neue Feldbetten die unter anderem bei dem jährlichen Zeltlager, oder beim 24-Stunden-Dienst genutzt werden.

Eine Geldspende der Jagdgenossenschaft Währentrup/Oetenhausen, anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Jugendgruppe, ermöglicht diese nötige Anschaffung. Ende April übergaben Jagdgenossenschaft-Kassierer Friedrich Wilhelm Schulze und sein Stellvertreter Rolf Thys die Spende von 400,- € den Jugendlichen. Die Gruppe Helpup der Jugendfeuerwehr Oerlinghausen bedankt sich herzlich für diese großzügige Spende.

 

 

 

Teilnahme bei Frühlingsfest in Lipperreihe

Auch die Freiwillige Feuerwehr Oerlinghausen nahm am kurzfristig organisierten Frühlingsfest rund um die Kirche in Lipperreihe teil. Mitglieder des Löschzug Oerlinghausen, sowie der Jugendgruppe Oerlinghausen stellten insbesondere die Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr vor und kamen mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch.

Da die beiden Jugendgruppen aktuell neue Mitglieder suchen, wurde speziell hierfür ein Flyer erstellt, der nun in Lipperreihe das erste Mal auf reges Interesse stieß. Viele Besucherinnen und Besucher, vorwiegend die Kleinsten davon, nutzten die Gelegenheit auch einmal hoch oben in einem Feuerwehrauto zu sitzen.

Für Aufregung sorgte eine Landung des Rettungshubschraubers Christoph 13, der aufgrund eines Rettungseinsatzes, direkt neben der Kirche landete. Kurzerhand wurde die Notarzt-Besatzung mit dem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) zur Einsatzstelle in das nahegelegene Wohngebiet gebracht und auch wieder abgeholt.

Weitere Information und Bilder zum Frühlingsfest in Lipperreihe finden sich auf den Seiten der Neuen Westfälischen.

Ein Teil des Teams
Einmal hoch oben auf dem roten Fahrzeug
Bastelbögen zogen die Kleinsten
Rettungshubschrauber Christoph 13 im Einsatz

 

 

 

Spende des Rotary Club für die Jugendfeuerwehr

Die Jugendgruppe Oerlinghausen hat eine Spende in Höhe von 1.000 € von dem Rotary Club Detmold-Oerlinghausen erhalten. Die Spende wurde im Rahmen eines Skatturniers von den Mitgliedern des Rotary Clubs gesammelt.

Die Jugendfeuerwehr hat von der Spende einheitliche Pullover für die Jugendlichen angeschafft. Die Pullover werden sowohl im normalen Dienst unter der Dienstkleidung getragen, als auch bei offiziellen Veranstaltungen. Außerdem ergänzen die Pullover damit die bereits vorhandenen Polo-Shirts für die kälteren Monate.

Die Jugendfeuerwehr Oerlinghausen freut sich sehr über die großzügige Spende und bedankt sich herzlich bei dem Rotary Club Detmold-Oerlinghausen.

 

 

 

Die schnellsten kommen aus Oerlinghausen

Die Jugendfeuerwehr Oerlinghausen vermeldet einen tollen Erfolg bei dem diesjährigen Volkslauf in Heiden. Am vergangenen Samstag absolvierten insgesamt 34 Gruppen, darunter zwei Gruppen aus Oerlinghausen, die 2200 Meter lange Strecke.

Unter 220 Läuferinnen und Läufern war Lia Seifert (16 Jahre) von der Jugendgruppe Oerlinghausen die schnellste weibliche Teilnehmerin (9:38 Minuten). Niklas Döhner, 17 Jahre alt, von der Jugendgruppe Helpup war unterdessen der schnellste männliche Läufer (7:50 Minuten) des Volkslauf 2017. Beide wurden anschließend mit einem Pokal geehrt.

Gesamtsieger des 39. Volkslaufs wurde die Jugendgruppe Lothe der Jugendfeuerwehr Schieder-Schwalenberg.

Weitere Informationen und Fotos finden sich im Bericht der Lippischen Landes-Zeitung.

Die schnellsten 2017
Start
Lauf
Spiele ohne Grenzen zur Überbrückung der Wartezeit
Spiele ohne Grenzen zur Überbrückung der Wartezeit
Läuferinnen und Läufer

 

 

 

Lokaler Einzelhandel unterstützt Jugendfeuerwehr

Marktleiter Herr Wallbaum (Nahkauf), Jugendliche der Jugendgruppe Helpup und Stadtjugendwartin Miriam Mattern präsentieren die Spenden-Aktion.
Frau Brinkmann vom Edeka Helpup freut sich unterstützen zu können.

 

Die Jugendgruppe Helpup freut sich, dass ab sofort mit einer Pfandbon-Spende die Jugendfeuerwehr und damit die Vorbereitungen für das 25-jährige Jubiläum in Helpup, unterstützt werden können.

In den Helpuper Supermärkten Edeka und Nahkauf besteht zurzeit die Möglichkeit bei der Leergut-Annahme die ausgegebenen Pfandbons direkt in eine Spendenbox zu werfen. Frau Brinkmann, Marktleiterin vom Edeka Helpup und Herr Wallbaum vom Nahkauf Helpup freuen sich auf dieser Weise die wertvolle Jugendarbeit für die Retter von morgen zu unterstützen.

Die Jugendgruppe Helpup möchte sich bereits jetzt für jeden eingeworfenen Pfandbon bedanken. Insbesondere sollen die Spenden bei dem 25-jährigen Jubiläum im Juni 2017 Verwendung finden. Über das Ergebnis der Spenden-Sammlung wird berichtet.

 

 

 

Jugendgruppe Oerlinghausen bezieht neue Räume

Die Umkleide der Jugendgruppe Oerlinghausen ist innerhalb des Gerätehauses Oerlinghausen in neue Räumlichkeiten gezogen. Die neuen Räume sind frei geworden, da der Gerätewart und der Funkwart in den neuen Anbau der Fahrzeughalle gezogen sind.

Vorher
Vorher
Vorher
Vorher
Nachher
Nachher
Nachher
Nachher

 

 

 

Spannender Erste Hilfe Lehrgang

Einen spannenden Lehrgang über die Erste Hilfe haben vierzehn Jugendliche der Jugendfeuerwehr am Samstag, den 4. Februar im Helpuper Feuerwehrgerätehaus absolviert.

Von 8.30 bis 17 Uhr lehrte Christian Aufenberg vom Leopoldshöher Ortsverein des Deutschen Roten Kreuz den Jugendlichen unter anderem das Absichern einer Unfallstelle, Maßnahmen bei Störung des Bewusstseins und der Atmung, sowie die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Zum Einsatz kamen hierbei auch ein automatisierter externer Defibrillator (AED). Verschiedene Übungen zeigten den Jugendlichen auf, wie bei eintretenden Notsituationen ruhig und richtig zu handeln ist. Hilfreiche Erfahrungen konnten so gesammelt werden, die auch im Alltag von großer Bedeutung sein können.

Aus Helpup nahmen neun Jugendfeuerwehr Mitglieder teil. Aus Oerlinghausen und Bad Salzuflen nahm jeweils ein Jugendlicher und aus Dörentrup drei Jugendliche teil. Als Abschlussprüfung erwarteten die Jungen und Mädchen eine realitätsnahe Übung mit einem „brennenden“ Fahrzeug und sieben realistisch geschminkten Statisten auf dem Schulhof der Grundschule Helpup. Geschminkt und gestellt wurden die Statisten vom DRK Leopoldshöhe.

Die Gruppe Helpup der Jugendfeuerwehr Oerlinghausen bedankt sich bei dem DRK Leopoldshöhe für die Ausrichtung dieses Lehrgangs und der Grundschule Helpup für den zur Verfügung gestellten Platz.

 

 

 

Weihnachtsbaum-Sammlung 2017

Das Weihnachtsfest ist vorbei und die Jugendfeuerwehr Oerlinghausen hat, mit den Jugendgruppen Oerlinghausen und Helpup, die ausgedienten Weihnachtsbäume wieder an den Haustüren abgeholt.

Dieses Jahr sorgte die Kälte und einsetzender Schneefall am Samstag für schwierigere Bedingungen. Trotzdem konnten alle Bäume eingesammelt werden und auf dem Bauhof zu einem großen Haufen aufgetürmt werden. Dort liegen sie bis Mitte April, bis sie auf dem Tönsberg zu dem traditionellen Osterfeuer aufgetürmt werden. Die Helpuper Bäume wurden bereits gehäckselt und werden nun zur Grünflächenpflege genutzt.

Die Jugendlichen freuten sich beim Sammeln sehr über die zahlreichen Spenden. Neben finanziellen Spenden, die für die Jugendarbeit genutzt werden, gab es auch wieder reichlich Leckereien.

Die Weihnachtsbaum-Sammlung wäre nicht möglich ohne die bemerkenswerte Unterstützung aus der Einsatzabteilung beider Löschzüge und die Fahrzeuge der heimischen Firmen. Die Jugendfeuerwehr Oerlinghausen bedankt sich daher herzlich für die Unterstützung bei den Firmen Ehko Getränke, Asphalt Kleemann, Borgis Verwertungen, Ober & Schneider GmbH, Bauunternehmung Coesfeld & Manzke, Grünwerk, Landwirt Runte, Landwirt Reckelfuß, Landwirt Hameier, Landwirt Hanke, Frank Wilhelmi, Stadtwerke Oerlinghausen sowie dem städtischen Bauhof.

Sollten trotz sorgfältiger Suche dennoch Bäume liegen geblieben sein, weil sie nicht als diese erkennbar waren, bittet die Jugendfeuerwehr an dieser Stelle um Verständnis bei den Oerlinghauser Bürgerinnen und Bürgern.

Die Jugendgruppe Oerlinghausen
Die Jugendgruppe Helpup nebst Jugendwarten und Löschzugführung