Sie sind hier: Start
Montag, 15. Oktober 2018

Übergabe des neuen Gerätewagen-Logistik

Er befindet sich bereits im Einsatz – der neue Gerätewagen-Logistik 2. Nun wurde es offiziell.

Dirk Schäfer (Stadt Oerlinghausen), Löschzugführer Udo Sieveke, Matthias Bracht (stellvertretender Leiter der Feuerwehr), Bürgermeister Dirk Becker und Thomas Kronshage (Leiter der Feuerwehr)

-

-

-

-

Er ersetzt ein achtundzwanzig Jahre altes Löschfahrzeug und zugleich einen sechs Jahre alten Gerätewagen als Transporter. Der neue Gerätewagen-Logistik 2 der Freiwilligen Feuerwehr Oerlinghausen.

Am Donnerstag, den 14. Dezember wurde nun das neue Fahrzeug offiziell in den Dienst gestellt. Rund sechzig Gäste aus Rat und Verwaltung, benachbarten Feuerwehren, sowie Einsatzkräfte beider Oerlinghauser Löschzüge, waren in die Fahrzeughalle des Feuerwehrgerätehauses Oerlinghausen gekommen. Bürgermeister Dirk Becker zeigte sich erfreut, dass durch das Ausschreibungsverfahren und der jetzigen Anschaffung, die Oerlinghauser Feuerwehr für zukünftige Herausforderungen gewappnet ist. Die Kosten des neuen Gerätewagen-Logistik belaufen sich auf rund 244.000 Euro. Mit diesem Betrag sei man „voll im Kostenrahmen“ geblieben, so Dirk Becker. Auch merkte er an, dass der Anbau der Fahrzeughalle nun offiziell seinem Zweck übergeben sei. Im Rahmen des benachbarten Neubaus der Rettungswache vom Kreis Lippe, wurde die Fahrzeughalle um einige Meter in der Tiefe verlängert. Fortan ist es dort möglich, größere Gerätschaften in Schwerlastregalen zu lagern. Damit ist die Bewegungsfreiheit hinter den Fahrzeugen geleistet und die Sicherheit entspricht den rechtlichen Vorgaben. Für den Anbau wurden etwa 95.000 Euro veranschlagt. Bürgermeister Becker wies auf die Eigeninitiative, die bei dem Innenausbau und der Einrichtung geleistet wurde, hin. Denn ohne die geopferte Freizeit der Feuerwehrmitglieder, wären die Kosten erheblich höher gewesen.

Mit der Anschaffung des neuen Gerätewagen-Logistik sei das Ziel möglichst großen Flexibilität erreicht worden, denn das Fahrzeug kann multifunktional genutzt werden. So fasst das Fahrzeug eine Besatzung in Gruppenstärke von 1/8, sowie Geräteräume und einen festen Kofferaufbau mit Hebebühne.

Als Leiter der Feuerwehr sprach Thomas Kronshage seinen Dank bei allen Beteiligten aus, die bei der Anschaffung des neuen Fahrzeugs mitgewirkt haben. Er betonte die enge Zusammenarbeit von Verwaltung und den ehrenamtlichen Feuerwehrleuten. Mit dem Anbau und dem neu verlegten Hallenboden sieht Thomas Kronshage das Feuerwehrgerätehaus Oerlinghausen in einem optimalen Zustand und damit für die Zukunft gut aufgestellt. Um den Bedarf laut neuem Brandschutzbedarfplan abzudecken, verwies er gleichzeitig auf die nächsten Investitionen, die auf die Stadt Oerlinghausen zukommen werden. Der Löschzug Helpup wird bereits im nächsten Jahr ein neues Löschfahrzeug erhalten und auch in Oerlinghausen bahnt sich der Ersatz des achtzehn Jahre alten Löschgruppenfahrzeug (LF 24) an.

Zum Abschluss wünschte Thomas Kronshage allen eine schöne Vorweihnachtszeit und ein schönes, neues Jahr. Die feierliche Übergabe fand in Gesprächen und bei einem Imbiss ein Ende.

 

Fakten Gerätewagen-Logistik 2 (GW-L 2):

- Typ: MAN TGM 18.920 / Aufbau: Firma Freytag

- Baujahr: 09/2017

- Funkrufname: Florian Oerlinghausen 1 GW-L 2

- Gruppenkabine für Besatzung 1/8

- Geräteräume eines Gerätewagen 1 und 2

- Kofferaufbau mit Hebebühne

- Rollcontainer: Beleuchtung / Strom, Tragkraftspritze, Rüstholz, ABC-Abwehr, Schlauch, Atemschutz, Gitterbox, Wasserschaden und Ölschaden

- Genormt für 8 Europaletten

- eingebauter Lichtmast, Umfeldbeleuchtung, Heckwarneinrichtung

- seitlich über Treppe begehbar

 

Weitere Fotos und Informationen zum Gerätewagen-Logistik 2.

 

 

17.12.2017 17:55 Alter: 302 Tage