Sie sind hier: Brandschutz / Rauchmeldertag
Samstag, 23. März 2019

Freitag der 13.11. ist Rauchmeldertag





Wussten Sie schon, dass:

-    sich zehn Kilogramm Papier in 10.000 Kubikmeter Brandrauch verwandeln
-    eine zehn Kilogramm schwere Matratze aus einem Kinderbett bei der Verbrennung 25.000 Kubikmeter Rauch produziert
     (Eine Wohnung mit der Grundfläche von 10 m x 10 m und einer Raumhöhe von 2,50 m hat 250 Kubikmeter)
-    rund 400 Menschen jährlich in Deutschland an Bränden sterben
-    die meisten Rauchopfer (70%) nachts in den eigenen vier Wänden verunglücken
-    die Brandursache oft ein technischer Defekt ist
-    wenn Sie schlafen, auch Ihr Geruchssinn schläft

Ihr Rauchmelder schläft NIE!

Rauchmelder warnen Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und verschaffen Ihnen Zeit, um sich und Ihre Familie in Sicherheit bringen zu können. Die Rauchmelderpflicht gilt für Wohnungen, die nach dem 01.04.2013 errichtet oder genehmigt wurden. Die Übergangsfrist für bestehende Wohnungen endet am  31.12.2016. Ab dann müssen alle Wohnungen/ Häuser mit Rauchmeldern ausgestattet sein.

Verantwortlich für die Anbringung ist immer der Eigentümer.

Wo müssen die Rauchmelder aufgehangen werden?

Sie müssen mindestens 50 cm von der Wand entfernt und an der höchsten Stelle der Zimmerdecke von 

-    Schlafräumen
-    Kinderzimmern
-    Fluren, die Sie als Rettungswege brauchen, um ins Freie zu gelangen

aufgehangen werden.

Worauf muss beim Kauf geachtet werden?

Achten Sie auf das CE-Zeichen (inkl. Prüfnummer und der Angabe „EN 14604“). Ob Sie einen Rauchmelder mit 9V-Block, einer 10-Jahresbatterie (sogenannte Q-Serie), Funkvernetzt oder eine einfache Ausführung wählen, bleibt ganz alleine Ihnen überlassen.

Entstehen Kosten, wenn Rauchwarnmelder einen Fehlalarm auslösen und die Nachbarn die Feuerwehr verständigen?

Beim Fehlalarm eines Rauchwarnmelders ist nicht zu befürchten, dass seitens der Feuerwehren Kosten für den Einsatz erhoben werden

Weitere Informationen?

Bei weiteren Fragen können Sie sich jederzeit an die Feuerwehr Oerlinghausen (info(at)feuerwehr-oerlinghausen(dot)de) oder an jeden Elektro-Fachbetrieb wenden.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.rauchmelder-lebensretter.de