Sie sind hier: Start / Archiv / 2016
Freitag, 27. November 2020

Übungsdienst während der Pandemie

Auch in diesen besonderen Zeiten wird für den Einsatzfall geübt – in Kleingruppen.

-

-

Die Pandemie erfordert auch bei der Feuerwehr die Organisation und Umsetzung von entsprechenden Maßnahmen im Dienstbetrieb. Dieser findet derzeit nicht wie gewohnt nur freitagabends, sondern in Kleingruppen an verschiedenen Tagen in der Woche statt.

Am Montag hieß es für eine Gruppe des Löschzuges Oerlinghausen zunächst:
„Einsatz für die Feuerwehr, unklare Rauchentwicklung am Gymnasium."
Bei der Erkundung vor Ort konnten die Einsatzkräfte zunächst auf der dem Dach der Sporthalle einen Gasbrenner erkennen.
Ein Trupp bestieg über Leitern für weitere Erkundungsmaßnahmen das Dach. Oben angekommen, entdeckten sie eine verletzte Person (dargestellt durch eine Übungspuppe).
Für die Übung wurde angenommen, dass es im Rahmen von Dachdeckerarbeiten in einem Bereich des Daches zu einer Verpuffung gekommen war und in Folge dessen die Person schwer verletzt wurde. Weiterhin entwickelte sich in diesem Bereich der Dachfläche ein Schwelbrand.
Zunächst wurde die verletzte Person in einen sicheren Bereich der großen Dachfläche gebracht und mit Hilfe der Drehleiter geborgen. Abschließend wurde die Brandbekämpfung auf dem Dach geübt.

20.07.2020 21:30 Alter: 130 Tage