Sie sind hier: Start
Mittwoch, 11. Dezember 2019

Nachgereicht: Jahreshauptversammlung

Zahlen, Daten, Fakten zur Jahreshauptversammlung der Gesamtwehr am 08.02.2019

Bürgermeister Dirk Becker bei seinen Grußworten.

Mit Ehrennadel und Blumen: Daniel Balke (l.) und Christoph Reuter (r.)

Der Freiwilligen Feuerwehr Oerlinghausen gehören 209 Mitglieder an – hinzu kommen 271 Mitglieder der Fördervereine. Dieses ging auf der Jahreshauptversammlung am 8. Februar aus den Jahresberichten hervor. Erstmalig fand diese in der Mensa der Heinz-Sielmann-Schule statt. Die vergangenen Jahre wurde die Aula des Schulzentrums genutzt.

Thomas Kronshage, Leiter der Feuerwehr Oerlinghausen, fasste zusammen: Die geleisteten Einsatzstunden sind im Jahr 2018 nochmals rund 1000 Stunden, auf 4188 Stunden, gestiegen. Erheblich dazu beigetragen hatte das Sturmtief „Friederike“, aber auch umfangreiche Brandeinsätze wie die am Bahnhofgelände in Helpup, oder der Brand eines Lagerplatzes ebenfalls im Ortsteil Helpup. Wohnungsbrände in der Adolf-Sültemeier-Straße und im Heideweg forderten die Freiwilligen Feuerwehrkräfte. Brandstiftungen in Treppenhäusern, wie im vergangenen Jahr in der Henri-Dunant-Straße, brachten großes Gefahrenpotential für die Anwohnerinnen und Anwohner.

Dank gilt allen Einsatzkräften die im vergangenen Jahr sich engagierten. Alle Einsätze bringen auch im Nachhinein Arbeit mit sich und so dankte Kronshage ausdrücklich nochmals den Gerätewarten für die geleistete Arbeit.

Die Ausstattung der Feuerwehrgerätehäuser ist gut und auch die laufende Fahrzeugbeschaffung ist ein Zeichen für eine in Zukunft gut aufgestellte Freiwillige Feuerwehr in Oerlinghausen. Personell ist die Feuerwehr gut aufgestellt, lediglich in Helpup ist die Einsatzbereitschaft, besonders zur Kernarbeitszeit, nicht ausreichend. Der Löschzug Oerlinghausen kann glücklicherweise auf Beschäftigte der Firma Hanning, der Stadt Oerlinghausen sowie der Stadtwerke Oerlinghausen zurückgreifen. Schichtkräfte ergänzen den Löschzug am Tag. In seinen Abschlussworten dankte Kronshage für die Umsichtigkeit im Einsatz.

Die Bewirtung der Jahreshauptversammlung übernahmen in diesem Jahr Partnerinnen von Mitgliedern des Löschzuges Helpup. Kronshage bedankte sich hierfür und überreichte als Anerkennung Blumen.

 

„Bemerkenswert“, fand Bürgermeister Dirk Becker, wieviel geleistet wird. Dieses gebe ein Gefühl „sicher in Oerlinghausen leben zu können“. Allen Partnerinnen und Partnern von Feuerwehrangehörigen dankt er vom Herzen, denn es sei nicht selbstverständlich oft einfach zurückzustecken. Gerade im Hinblick auf die Mehr-Einsatzstunden der vergangenen zwei Jahre. Personelle Kapazitäten, Tagesverfügbarkeit, die gute Ausstattung bleiben Dauerthema und sind längt nicht abgeschlossen, so Becker. Für das Jahr 2019 hob er die sportlichen Wettkämpfe vor, die in diesem Jahr in der Partnerstadt Ville de Nancy ausgetragen werden. So werden am 20. Juni fast die gesamte Jugendfeuerwehr mit vielen weiteren Akteuren und Vereinen aus Oerlinghausen nach Frankreich reisen.

 

Auch in den Grußworten von Kreisbrandmeister Karl-Heinz Brakemeier fanden sich die angestiegenen Einsatzzahlen wieder. Er dankte für die Einladung und überbrachte Grüße von seinem Stellvertreter Manfred Behrens und Landrat Dr. Axel Lehmann. Er erinnerte an den Brandeinsatz in Bönen (Kreis Unna), wo auch Oerlinghauser Kräfte mit der Bezirksreserve ausrückten. Besonders freute sich Brakemeier über Quereinsteiger im vergangenen Jahr. Er dankte für die geleistete Arbeit mit den Worten: „Die Bevölkerung brauch Euch!“.

 

Kreisjugendfeuerwehrwartin Heike Lalk war gekommen um den scheidenen Stadtjugendfeuerwehrwart Christoph Reuter mit der silbernen Ehrennadel der Jugendwehr NRW auszuzeichnen. Für zehnjährige Tätigkeit als Betreuer erhielt Daniel Balke die Ehrennadel in Bronze. Auf die kommende Zusammenarbeit mit dem neuen Stadtjugendfeuerwehrwart Marvin Willrich und Michael Korte als seinen Stellvertreter, freut sich Heike Lalk.

 

Die Jahresberichte der Löschzüge Helpup und Oerlinghausen, sowie des ABC-Zuges Lippe Nord-West und der Jugendfeuerwehr und des Musikzuges, gaben Aktivitäten des abgelaufenen Jahres wieder. Hierzu gehörten eine Übersicht aus Ausbildung und Lehrgängen, Übungsdiensten, gesellschaftliche Veranstaltungen durch die Fördervereine. Helpups Löschzugführer Michael Sielemann merkte in seinem Jahresbericht nochmals an, dass die fehlende Tagesverfügbarkeit die größten Probleme und Herausforderungen in Helpup bereiten. Er blickt auch auf die geplante, steigende Bebauung des Ortsteils und sieht es als unumgänglich hier Lösungen zu finden.

 

Melanie Happek vom Musikzug kündigte an, dass sich die Blechbläser zusätzlich zum Probe- und Auftrittsaufkommen, immer wieder als Quartett oder Quintett zusammengefunden haben, um auch in kleinerem Rahmen besondere Musik zu machen. Neu gefunden hat sich seit Herbst 2018 die Combo des Musikzuges, die an Musik von Swing bis Latin Rock Freude hat. Das diesjährige Jahreskonzert am 19. Mai wird unter der Überschrift » Let´s dance!« stehen.

 

Nach zwölf Jahren Tätigkeit in der Jugendarbeit des Löschzuges Oerlinghausen, reichte Christoph Reuter nun das Amt des Stadtjugendfeuerwehrwartes an Marvin Willrich weiter. Reuter bedankte sich für die vergangene Zeit und wünschte den Jugendlichen weiterhin eine Menge Spaß bei all den Aktivitäten. Nun freue er sich auf mehr Zeit für seine Familie.

 

In diesem Jahr wurden für Ihre 25-jährige Mitgliedschaft, Ingo Büschemann und Tobias Stölting mit dem Feuerwehrehrenabzeichen des Landes NRW in Silber, geehrt. Für die 35-jährige Mitgliedschaft wurden André Bolz, Stephan Föste, Peter Rutz, Udo Sieveke, Matthias Sielemann geehrt. 40 Jahre ist inzwischen Michael Jyss dabei und für die 60-jährige Mitgliedschaft wurden Fritz Rose, Dieter Fillies, Heinz Prüssner und Wilfried Reineke geehrt.

 

 

-Zahlen - Daten - Fakten-

 

Mitgliederstand 31.12.2018 (in Klammern Zahlen von 2017):

•          104 (103) Aktive gesamt, davon 15 (15) Frauen

•          25 (29) Musiker, davon 10 (10) Frauen

•          50 (42) Jugendfeuerwehr gesamt, davon 6 (5) Mädchen

•          24 (24) Ehrenabteilung gesamt

•          271 (271) Förderverein

•          474 (469) Gesamtmitglieder

 

Ausbildung:

•          22 Dienste mit 1526 Stunden im Löschzug Helpup

•          24 Dienste mit 3015 Stunden im Löschzug Oerlinghausen

•          9 Dienste im ABC- Zug

•          JF Helpup: 21 Dienste mit 680 Std. Allgemeine Jugendarbeit und Ausbildung

•          JF Oerlinghausen: 19 Dienste mit 855 Std. Allgemeine Jugendarbeit und Ausbildung

•          Musikzug: 44 Proben, 8 Auftritte

 

Am Ausbildungsverbund und auf Kreisebene wurden 1082 Std. von 28 Feuerwehrmitgliedern abgeleistet.

 

19 Feuerwehrmitglieder standen als Ausbilder/in parat.

 

Auf Landesebene wurden folgende Lehrgänge besucht:

GF-Basislehrgang Teil 1+2, Zugführer-Basislehrgang, ABC-II, Gerätewart

  

Des Weiteren: 19 Fachseminare mit verschiedenen Themen.

 

Einsatzstatistik (in Klammern Zahlen von 2017):

•          168 (166) Einsätze

•          86 (75) technische Hilfeleistungen mit 1835 (1059) Std.

•          78 (70) Brandbekämpfungen mit 2353 (2108) Std.

•          4 (5) Sicherheitsdienste mit 195 (352) Std.

 

Besondere Einsätze:

•          2 Brände am Helpuper Bahnhof (Saunabetrieb), Wohnungsbrand in der Adolf-Sültemeier-Straße, Brand eines Lagerplatzes in Helpup, Dachstuhlbrand im Heideweg, Carportbrand im Welschenweg, sowie zwei Brände in einem Treppenhaus (Brandstiftung an Kinderwagen und Zeitungen).

•          10 überörtliche Einsätze in Stukenbrock, Augustdorf, Leopoldshöhe und Bönen. Zum Einsatz nach Bönen wurde die Bezirksreserve alarmiert.

•          der Sturm Friederike verursachte am 18. Januar insgesamt 62 Einsatzstellen.

•          27 x Brandmeldeanlagen (28)

•          6 x Heimrauchmelder (5)

•          2 x Fahrzeugbrände (3)

•          4x Person eingeklemmt (8)

•          17 x Tür öffnen (12)

•          17 x Ölschaden (13)

•          6x Unterstützung Rettungsdienst (9)

•          18 x Brandschutzaufklärung, -erziehung mit insgesamt 23 Feuerwehrmitgliedern und 86 Std. (16)

•          19 x Objektbegehung zwecks Brandschau (19)

 

Beförderungen:

zur Feuerwehrfrau: Lia Seifert

zum Feuerwehrmann: Simon Spitzer, Niklas Döhner, Lukas Schwarzenberger, David Bergel, Torben Wiemer

zum Hauptfeuerwehrmann: Marcel Grabe, Heiko Janz, Niklas Pätzold, Sebastian Saßmannshausen

zum Brandmeister: Patrick Althof, Michael Korte, Daniel Hohm

zum Oberbrandmeiser: Maximilian Hanning, Claudius Kipp

zum Hauptbrandmeister: Sebastian Köster

zum Brandinspektor: Jan Horenburg

 

Ehrungen:

Feuerwehrehrenabzeichen in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr:

Ingo Büschemann, Tobias Stölting

Feuerwehrehrenabzeichen in Silber für 35 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr:

André Bolz, Stephan Föste, Peter Rutz, Udo Sieveke, Matthias Sielemann

 

Für 40 Jahre Mitgliedschaft Michael Jyss

Für 60 Jahre Mitgliedschaft Fritz Rose, Dieter Fillies, Heinz Prüssner, Wilfried Reineke

 

Verabschiedungen: 

Als Gerätewart und Schirrmeister: Michael Röder

Als stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwartin: Miriam Mattern

Als Stadtjugendfeuerwehrwart: Christoph Reuter

 

Ernennungen: 

Zum Gerätewart für den LZ Oerlinghausen: Dominik Meyer

Zum Stadtjugendfeuerwehrwart: Marvin Willrich

Zum stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart: Michael Korte

Zur Jugendwartin Gruppe Oerlinghausen: Kirsten Hanekamp

Zur Jugendwartin Gruppe Helpup: Laura Jyss

15.03.2019 17:04 Alter: 271 Tage